Sportangebote während der Corona-Einschränkungen

Das Hallenbad Wulfen öffnet zum 13. Juni 2020 wieder seine Türen und wir können unseren Sport wieder ausüben.

Allerdings gibt es auch bei uns Einschränkungen, damit wir alle sicher und gesund bleiben.

Auf dieser Seite werden wir über alle neuen Bedingungen und Regeln berichten.

 

 

Alle Infos zum Download:

Corona-Datenschutz-Einverständnis
2020 Corona-Datenschutz FGB.pdf
PDF-Dokument [232.2 KB]
Corona-Infos Schwimmschule
2020-06-14 Corona-Info Schwimmschule.pdf
PDF-Dokument [87.4 KB]
Corona-Info Seesterngruppen
2020-06-14 Corona-Info Seesterngruppen.p[...]
PDF-Dokument [96.6 KB]
Corona-Info Rehasport
FAQ Corona Rehasport.pdf
PDF-Dokument [137.4 KB]

Schwimmschule

Das Team der Schwimmschule hat ein Hygiene-Konzept unter Zuhilfenahme der Konzepte des Schwimmverbandes NRW, des Deutsche Schwimmverbandes und des LSB erstellt. Nach diesen Bedingungen und der Corona-SchVO ist Schwimmunterricht erlaubt.

 

Allerdings werden wir uns auch im Hallenbad an Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen halten.

Informationen zum Ablauf der Schwimmschulgruppen

Einverständniserklärung zur Datenspeicherung und Anerkennung der Corona-Regeln

Das Infoblatt „Corona-Bedingte Datenspeicherung“ muss einmalig vor Kursbeginn unterschrieben zurückgegeben werden. Im Internet und Hallenbad liegen leere Formulare bereit. Die hier aufgeführten Regeln werden anerkannt.

Betreten des Hallenbades

Das Hallenbad wird von den Schwimmkurs-Teilnehmern und deren Begleitern durch den Hintereingang im Außenbereich erfolgen. Der Zutritt des Außenbereichs ist mit Straßenschuhen erlaubt. Der Eintritt in das Gebäude ist nur barfuß oder mit Badeschuhen erlaubt! Auch für die Eltern, auch dann, wenn man nur kurz etwas sagen möchte!!!

Umkleidesituation

Für die Schwimmschulteilnehmer und die Kinder aus den Seesterngruppen um 16 Uhr stehen keine Umkleiden im Schwimmbad zur Verfügung. Die Kinder können von den Eltern entweder im Außenbereich oder an einer Liege (siehe Markierungen) im Schwimmbad umgezogen werden (zum Beispiel kann ein Handtuch umgehalten werden). Es empfiehlt sich, dass die Kinder bereits die Badehose / den Badeanzug zu Hause unter der Alltagskleidung anziehen. Nach dem Schwimmen ist das Duschen im Hallenbad nicht möglich und muss zu Hause erfolgen. Sollten wichtige Gründe dagegensprechen, kann sicherlich eine Einzellösung gefunden werden.

Ablauf der Kurse

Ein Elternteil (oder Beauftragter) begleitet die Kinder frühestens 5 Minuten vor Kursbeginn in das Hallenbad. Die Übungsleiter/innen holen die Kinder an den Markierungen am Rand des Rundbeckens ab. Die Markierungen sind im Mindestabstand voneinander entfernt. Bitte bleibt an den Markierungen stehen. Für die Eltern gilt, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, soll ein Mundschutz getragen werden. Das entfällt für die bekannten Ausnahmen nach der CoronaSchVO. Im Gespräch mit den Eltern werden die Übungsleiter/innen ein Schutzvisier tragen bzw. ausreichend Abstand halten.

Die Kurse finden unter Berücksichtigung der CoronaSchVO in der aktuellen Version statt. Schwimmunterricht der Vereine ist dem Schwimmunterricht der Schulen gleichgestellt. Die Abstandsregeln während des Kurses gelten also nicht. Weder Übungsleiter/innen noch Teilnehmer tragen einen Mundschutz und während der Kursstunde muss der Abstand von 1,50 nicht eingehalten werden. Dennoch bemühen wir uns immer möglichst viel Abstand zueinander einzuhalten. Das Material wird nach der Nutzung komplett im Chlorwasser untergetaucht und ist somit immer wieder desinfiziert. Insgesamt dürfen sich im Schwimmbecken 70 Personen (500qm Wasserfläche) aufhalten. Diese Zahl erreichen wir auch im normalen Betrieb nicht.

Verlassen des Bades

Nach dem Schwimmkurs können die Kinder an den Markierungen oder im Außenbereich umgezogen werden. Das Hallenbad ist nach Möglichkeit schnell wieder zu verlassen.

 

Informationen zum Ablauf der Seestern-Vereinsgruppen im FGB

Einverständniserklärung zur Datenspeicherung und Anerkennung der Corona-Regeln

Das Infoblatt „Corona-Bedingte Datenspeicherung“ muss einmalig bei der ersten Vereinsstunde unterschrieben zurückgegeben werden. Im Internet und Hallenbad liegen leere Formulare bereit. Die hier aufgeführten Regeln werden anerkannt.

Betreten des Hallenbades

Das Hallenbad wird von den Seesterngruppen-Mitgliedern und deren Begleitern durch den Hintereingang im Außenbereich erfolgen. Der Zutritt des Außenbereichs ist mit Straßenschuhen erlaubt. Der Eintritt in das Gebäude ist nur barfuß oder mit Badeschuhen erlaubt! Auch für die Eltern, auch dann, wenn man nur kurz etwas sagen möchte!!!

Umkleidesituation

Für die Kinder aus den Seesterngruppen am Dienstag und Mittwoch um 16 Uhr und Freitag um 18 Uhr stehen keine Umkleiden im Schwimmbad zur Verfügung. Die Kinder können von den Eltern entweder im Außenbereich oder an einer Liege im Schwimmbad umgezogen werden (zum Beispiel kann ein Handtuch umgehalten werden. Es empfiehlt sich, dass die Kinder bereits die Badehose / den Badeanzug zu Hause unter der Alltagskleidung anziehen. Nach dem Schwimmen ist das Duschen im Hallenbad nicht möglich und muss zu Hause erfolgen.

Für die späteren Gruppen stehen nach dem Training nur (!) die Sammelumkleiden vorne (Mädchen) und hinten (Jungen) zur Verfügung. In den Umkleiden dürfen sich maximal 6 Kinder zeitgleich umziehen. Zum Training soll die Badekleidung bereits unter der Alltagskleidung angelegt sein.

Ablauf der Vereinsstunden

Die Übungsleiter/innen holen die Kinder an den Markierungen am Rand des Rundbeckens ab. Die Eltern sorgen dafür, dass die Kinder beim ersten Mal zu den Markierungen begleitet werden. Die Markierungen sind im Mindestabstand voneinander entfernt. Bitte bleibt an den Markierungen stehen. Für die Eltern gilt, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, soll ein Mundschutz getragen werden. Das entfällt für die bekannten Ausnahmen nach der CoronaSchVO und bei Betreten des Becke. Im Gespräch mit den Eltern werden die Übungsleiter/innen ein Schutzvisier tragen bzw. ausreichend Abstand halten.

Die Vereinsgruppen finden unter Berücksichtigung der CoronaSchVO in der aktuellen Version statt. Schwimmunterricht der Vereine ist dem Schwimmunterricht der Schulen gleichgestellt. Die Bahnen 1 und 4 der Gruppen um 16 Uhr werden nach den Regeln für den Schwimmunterricht durchgeführt. Die Abstandsregeln gelten während dieser Gruppen also nicht. Weder Übungsleiter/innen noch Teilnehmer tragen einen Mundschutz und während der Kursstunde muss der Abstand von 1,50 nicht eingehalten werden. Dennoch bemühen wir uns immer möglichst viel Abstand zueinander einzuhalten. Die Bahnen 2 und 3 trainieren nach den Regeln für den Sportbetrieb. Hier gelten die Abstandsregeln innerhalb der Gruppen nur bedingt. Das Training von bis zu 10 Teilnehmern darf ohne Kontaktbeschränkungen untereinander durchgeführt werden. Die Gruppen werden auf maximal 10 Teilnehmer reduziert. Das Material wird nach der Nutzung komplett im Chlorwasser untergetaucht und ist somit immer wieder desinfiziert. Insgesamt dürfen sich im Schwimmbecken 70 Personen (500qm Wasserfläche) aufhalten. Diese Zahl erreichen wir auch im normalen Betrieb nicht.

Verlassen des Bades

Nach dem Schwimmkurs können die Kinder an den Markierungen oder im Außenbereich umgezogen werden. Das Hallenbad ist nach Möglichkeit schnell wieder zu verlassen.

Rehasport

Auch der Rehasport im Wasser darf wieder starten. Da die Angebote schon immer kontaktlos und mit Abstand stattgefunden haben, wird es hier nur kleinere Änderungen geben. Besonders die Umkleiden und Duschen werden anders konzipiert. Auch diese Infos folgen in persönlichen Nachrichten per E-Mail oder Post.

EInes Vorab: Die Krankenkassen haben die Laufzeit der Verordnungen um die Schließungszeit verlängert, hier sollte es also schon mal keine Probleme geben.

 

Infos zum Rehasport im Hallenbad Wulfen

Worauf muss ich beim Betreten des Hallenbades achten

Bitte achtet vor allem auf die Hinweisschilder. Ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen ist zwingend einzuhalten. Im Eingangsbereich muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Nutzt bitte den Handdesinfektionsspender im Eingangsbereich.

Am Eingang müsst Ihr Euch anmelden und einmalig einen Kontaktbogen ausfüllen (oder ausgefüllt mitbringen).

Im Eingangsbereich hinter der Anmeldung gibt es eine Schuh-Wechsel-Zone. Hier bitte Badeschuhe anziehen oder barfuß weitergehen.

Die Anweisungen zu den zu nutzenden Umkleiden sind zu beachten.

Warum werden meine persönlichen Daten beim Ein- und Austritt des Hallenbades erfasst

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gelten weitreichende Auflagen für die Bäder in Deutschland. So müssen unter anderem von jedem Besucher die Kontaktdaten erfasst werden. Die Besucherregistrierung dient dazu, im Fall einer Corona-Infektion Kontaktpersonen leicht anhand einer Besucherliste benachrichtigen zu können. Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Formulare vollständig auszufüllen. Sollten Sie nicht bereit sein Ihre Daten abzugeben, können wir Ihnen leider keinen Zutritt zum Hallenbad gewähren. 

Was muss während des Kurses beachtet werden

Nach dem Umziehen kann das Schwimmbad nur durch die Dusche betreten werden. Während des Kurses soll der zugewiesene Standort nicht verlassen werden. Dazu sind gelbe Fußmarkierungen am Boden des Beckens angebracht.

Wie dürfen die Sanitären Anlagen genutzt werden

In den Sammelduschen dürfen sich jeweils zeitgleich nur 2 Personen aufhalten. Damit der Mindestabstand in den Duschen eingehalten werden kann, dürfen auf jeder Seite nur eine Dusche in Betrieb genommen werden. Aus diesem Grund ist das Duschen nach dem Rehasport-Kurs zunächst nicht möglich. Wir bitten unsere Teilnehmer nach dem Sport zu Hause zu duschen. Sobald sich die Bedingungen ändern, werden wir natürlich auch das Duschen nach dem Sport wieder ermöglichen.

Die Toiletten-Anlagen werden in kurzen Intervallen desinfiziert. Eine Nutzung ist demnach natürlich möglich.

Kann das Coronavirus über das Wasser übertragen werden

Nein, Grippe- und Coronaviren können nach derzeitigem Wissenstand nicht über das gechlorte Badewasser übertragen werden.

Was muss nach dem Kurs beachtet werden

Nach dem Kurs soll das Hallenbad auf direktem Weg verlassen werden. Auch nach dem Kurs gelten die Abstandsregeln weiter.

Anmerkungen und Empfehlungen für Teilnehmer/innen des Rehasportes

Im ärztlich verordneten Rehabilitationssport nehmen viele Menschen teil, die auf Grund von
Vorerkrankungen oder des erhöhten Alters zur Risikogruppe in der Corona-Pandemie zählen. Gerade diese Zielgruppe ist von den Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen und von den dadurch nicht stattfindenden Bewegungsangeboten (z.B. im Rehabilitationssport) sehr stark betroffen.

Diese Empfehlungen gelten für alle Übungsleiter/innen, Teilnehmer/innen sowie durchführende Vereine als Konkretisierung der folgenden Leitplanken des DOSB:

  • Distanzregeln einhalten
  • Körperkontakte müssen unterbleiben
  • Hygieneregeln einhalten
  • Fahrgemeinschaften vorübergehend aussetzen
  • Trainingsgruppen verkleinern
  • Angehörige von Risikogruppen besonders schützen
  • Risiken in allen Bereichen minimieren

Unsere Regeln:

  • Teilnehmer/innen müssen das individuelle Risiko sowie den Gesundheitszustand vor jeder Übungsstunde einschätzen. Verzicht auf Teilnahme bei erhöhtem Risiko, zwingender Verzicht: bei akuten Symptomen
  • Teilnehmer/innen sollen das Materialien untereinander nicht austauschen, weitergeben etc. Teilnehmer/innen dürfen das Hallenbad erst nach Handdesinfektion betreten
  • Einwilligungserklärung sowie Teilnahmebescheinigung sind mit eigenem Stift zu unterschreiben
  • Beim Betreten des Hallenbades muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Nach der Umkleide darf dieser abgelegt werden.
  • Die Abstände von mind. 1,50m sind im gesamten Hallenbad einzuhalten.
  • Bei der Teilnahme an der Wassergymnastik darf der Standort, der durch Markierungen im Wasser vorgegeben worden ist, nicht verlassen werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FGB Dorsten-Wulfen 2018 e.V.